Projekt MTAS NORD

Die Idee ... (2020)

Das Projekt MTAS NORD wurde Anfang 2020 von Alexander S. und Stefan J. initiiert.
Der erste öffentliche Auftritt erfolgte am 28.06.2020 bei einer Motorrad-Demonstration mit einem 5-köpfigem Bike-Team der MTAS von Hildesheim nach Hannover & zurück.
Nur eine Woche später, am 04.07.2020, trat ein 10-köpfiges Bike-Team zur 1. Hannoverschen Demo an.

Heute ... (2022)


Heute hat das Team MTAS NORD mehr als 25 Marshals, die alle Workshops & Trainings absolviert haben, so dass sie auf die Einsätze vorbereitet sind.

Ein Dutzend der MTAS-NORD-Bikes sind mit Blitzern ausgestattet, die allesamt von allen Prüfstellen in Deutschland abgenommen und eingetragen sind.

Der Start ...

Es sollte ein Korso als Gedenkfahrt für einen im Harz verunfallten Biker werden – mit einer kurzen Gedenkandacht oben am Torfhaus. Erwartet wurden 200 Bikes und der Veranstalter sollte Ordner für die Durchführung stellen, … so kam die MTAS NORD „ins Boot“ und begleitete den Korso von Bad Harzburg zum Torfhaus mit 18 Marshals, die nach den Anweisungen der Polizei die Korsostrecke mit ihren Bikes absicherten.

Seit zweieinhalb Jahren arbeiten die Projektinitiatoren Alex S. und Stefan J. an ihrem Konzept, dass sie zu einem gemeinnützigen eingetragenen Verein weiter entwickeln wollen. Die Gründung des Vereins war eigentlich für den August 2020 geplant, musste aber aufgrund hoher Nachfrage nach den Diensten der MTAS NORD auf ungewisse Zeit verschoben werden.

Offiziell trat die MTAS NORD das erste Mal bei der Demo Hildesheim am 28.06.2020 auf. Mit fünf Marshals übernahm die MTAS NORD in Absprache mit der Einsatzleitung der Polizei die Absicherung von jeweils drei besonders kritischen Verkehrsknotenpunkten entlang der 80 km langen Korsostrecke Hildesheim / Hannover / Hildesheim – auf dem Hinweg mit Schwerpunkt entlang des Messegeländes Hannover und auf dem Rückweg mit Schwerpunkt an den Schnellwegkreiseln.
Bereits eine Woche später am 04.07.2020 begleitete die MTAS NORD die Demo Hannover vom Messegelände in die Innenstadt Hannovers. Mit zehn Marshals übernahm die MTAS NORD, diesmal unmittelbar an der Korsospitze hinter der Polizeieinsatzleitung, die Absicherungsergänzung entlang der 15km langen Korsostrecke.

Nach vierwöchiger Pause am 23.08.2020 bei der Wiederauflage der Demo Hildesheim war die MTAS NORD erneut mit diesmal 18 Marshals mit der Polizei im Einsatz, die mit uns ein neues Konzept bei der Absicherung von besonders kritischen Verkehrsknotenpunkten entlang der erneut 80 km langen Korsostrecke erprobte. Hierzu wurden die Marshals vorab an vorgezogenen Einsatzstellen abgesetzt und nach dem Einsatz von einem Polizeikrad abgeholt, dass die MTAS Marshals auf einer gesonderten Strecke mit Sondersignaleinsatz zum Zwischenstopp eskortierte.

Neben dem Einsatz in Bad Harzburg hatten wir auch einen Einsatz bei der Großdemo in Berlin am 12.09.2020, bei der wir die Brandenburger & Berliner Polizei bei der Anfahrt der Teilnehmer zum Korsosammelpunkt am Frankenholzer Weg im Osten Berlins unterstützen. Bei diesem Einsatz kooperierten wir mit unserer Partnerorganisation MTBS Berlin – Brandenburg unter deren Leitung.

Für die MTAS NORD ist es strategisch entscheidend, dass sich das Marshal-Team untereinander gut kennt und alle Marshals auf einem gleichen definierten Wissenstand operieren. Um dieses zu gewährleisten, führen wir nach Bedarf Marshal- WorkShops durch und veranstalten gemeinsame Ausfahrten.

Aufgabenstellung/Ziel


Das Projekt MTAS NORD hat zum Ziel, private Organisatoren – aber auch Behörden, wie die Polizei – bei der Durchführung von sich bewegenden Veranstaltungen (Fahrzeug- Korso, Triathlon, Radrennen etc.) im öffentlichen Straßenraum mit dem Einsatz von Motorrädern zu unterstützen.

© und Urheberrecht: www.ACM-BS.de
© und Urheberrecht: www.ACM-BS.de

Interview mit unserem Einsatzleiter Stefan


Lars Petersen von www.bikesmusicandmore.com hat nach einem Einsatz im Juni 2021 in Vechta mit unserem Einsatzleiter Stefan ein sehr ausführliches und interessantes Interview geführt, welches wir euch nicht vorenthalten wollen und in dem (fast) alles erklärt werden konnte.

Wer sind wir? Was machen wir? ... Aber lest selber!

1. Seit wann gibt es die MTAS Nord?

Wir sind ursprünglich schon Anfang 2020 gestartet. Damals initiierten Jörg (für die Region West) und Alex & Stefan (für die Region Nord) unter dem Namen „MTAS Staffel Deutschland“ ihr gemeinsames Projekt. Aktuell hat das Team von MTAS Nord entschieden, bei seinem Wirken die etablierte Marke „MTAS Nord“ in den Mittelpunkt zu stellen.

MTAS steht jetzt für Motorrad – Tourguides – Assistenz – Staffel.

2. Welche Intention hattet ihr, MTAS an den Start zu bringen?

Die Initiatoren hatten in ihrer jeweiligen Vergangenheit Interesse gefunden an der verkehrssicherungstechnischen Unterstützung von Polizeikräften bei motorsportlichen Veranstaltungen im öffentlichen Straßenraum. Daraus entstand die Idee, dies in einem organisierten & koordinierten Stil zu entwickeln und dann als Team- Leistung anzubieten.

Da die Auflagen der Genehmigungsbehörden stetig steigen, sind viele Veranstaltungen vom Aus bedroht, wenn sich nicht geeignete Kräfte finden, die zur Absicherung aufgeboten werden können. Diese Lücke wollen wir bedienen.

3. Wer kann Eure Hilfe anfragen?

Wir stehen jeder Anfrage grundsätzlich offen gegenüber, müssen uns aber das Recht vorbehalten, wählerisch bleiben zu dürfen. Das wird natürlich klar & frühestmöglich kommuniziert. Dabei sind für uns gleichermaßen entscheidend, unter welchen Bedingungen unser Einsatz erfolgen soll, als auch die Ziele & Zwecke der Veranstaltung selbst.

Unumgänglich ist jedoch immer eine formelle behördliche Genehmigung für die Veranstaltung & die polizeiliche Begleitung.

4. Wie bereitet ihr Euch vor? Gibt es regelmäßige Trainings?

Wir trainieren mittlerweile regelmäßig auf dem Verkehrsübungsplatz des ADAC Fahrsicherheitszentrums Hannover/Laatzen. Dabei stellen wir die Anforderungen des Teams in den Vordergrund, an die sich die Teammitglieder individuell anpassen müssen. Wir üben Gruppen- Fahren nach den klassischen Regeln, kombinieren das aber mit einer Dynamik, die bei Korso- Begleitungen zum üblichen Szenario gehört.

Die Vorbereitung auf die jeweiligen Einsätze obliegt einem Einsatzleiter, der durch Scouting & Besprechung die Anforderungen vorab mit dem Veranstalter klärt und darauf basierend ein passendes Einsatz-Konzept entwickelt. In der Regel nehmen wir auch vorab mit der Einsatzleitung der Polizei Kontakt auf. Die Details des Einsatzes werden dann für das Team als Einsatz- Unterlage ausgearbeitet.

Das kann bei einem Einsatz wie Vechta 2021 schnell mal an die 40 Stunden dauern. Da oft am Tage der Veranstaltung aufgrund unserer Anreise nicht viel Zeit vor Ort verbleibt, versucht das Team sich mithilfe der Einsatz-Unterlagen in den Einsatz einzuarbeiten und alle offensichtlichen Fragen zu klären. Vor Ort ist dann nur noch eine Anpassung nach dem letzten Koordinierungsgespräch mit Veranstalter & Polizei erforderlich.

5. Was ist beim "Blocken" zu beachten?

Es gilt der oberster Grundsatz: nur die Polizei darf in fließenden Verkehr eingreifen. Das gilt sowohl für den Aufbau als auch für den Abbau einer Sperrung. Die volle Aufmerksamkeit des Marshals (so nennen wir die Ordner / Blocker, die durch MTAS Nord auf einen derartigen Einsatz vorbereitet wurden) gilt in seiner Position dem gesperrten Querverkehr – dabei sind Beobachtungen des Korsos, Gespräche mit Passanten etc. fehl am Platze. Das eigene Bike sollte von Anfang an passend positioniert sein, einerseits wirksam im Sinne der Sperrung, gut sichtbar im Sinne der Sicherheit und gut manövrierbar im Sinne des späteren Einscherens in den Korso.

6. Wie seht Ihr die Forderung nach einem temporären Fahrverbot?

Wir unterstützen die Forderungen der Biker- Szene uneingeschränkt, da wir selbst ja als Bürger auch von einer Einschränkung betroffen sind.

Wir vermeiden es aber, unsere individuellen Positionen zu den jeweiligen Veranstaltungsthemen während unserer Einsätze offen zu zeigen.

7. Gibt es auch private Treffen und gemeinsame Touren?

Wir treffen uns regelmäßig an den Biker Treffs der Regionen (Hannover, Hildesheim, Bremen) und fahren in unterschiedlicher Besetzung auch private Touren. Für das Team organisieren wir gemeinsame Ausfahrten.

8. Was ist Euch sonst noch wichtig, zu sagen?

Wir arbeiten ehrenamtlich & gemeinnützig – bei uns fließt kein Geld! In Vechta waren wir mit 23 Bikes im Einsatz und haben in ca. 230 Team-Einsatzstunden ca. 7500 Team-km Gummi gelassen! Unser Marshal- Team hat zur Zeit knapp 40 Mitglieder, davon ca. 6 aus dem Bereich Rettungswesen als Medic-Team.

Wir suchen kontinuierlich Unterstützung für das Marshal Team & das Medic Team. Angestrebt ist eine Stärke von 60 Bikes. Interessierte werden in einem eigens entwickelten Workshop (Online oder Präsenz – je nach Möglichkeit) umfangreich unterwiesen. Der Theorie- Teil umfasst dabei 13 UE, der Praxis- Teil mit 7 UE beinhaltet eine Einheit mit den Marshals auf dem Verkehrsübungsplatz. Bis zum Workshop organisieren & informieren wir die Interessierten in unserer Trainee-Gruppe.

Für den Workshop wird kein Teilnahme-Beitrag erhoben. Der Workshop endet üblicherweise nach der Praxis mit einem Stammtisch der Marshals. Für Lunch & Dinner während des Tages sind ca. 25,- € zuzgl. Getränke zu kalkulieren, da wir für den Workshop kostenfrei die Räume eines Lokals benutzen dürfen. Interessierte müssen sich uns zunächst durch einen kleinen Fragenkatalog vorstellen, der hinter einer Facebook-Jobanzeige steht.
(Ende Interview)

Wer sich für die Arbeit des MTAS Nord interessiert, steigt bitte direkt in den Kontakt ein.

Quelle: Lars Petersen, https://bikesmusicandmore.com/mtas/

Wir sind MTAS NORD:

     
      Hannover 2022
Bergen 2022 Berlin 2022 Brettorf 2022 Einbeck 2022
Hamburg 2022 Hannover 2022 Vechta 2022 Wolfsburg 2022
Hannover 2022 Bergen 2021 Berlin 2021 Hannover 2021
Oldenburg 2021 Vechta 2021 Salzgitter 2021 Hildesheim 2020

Kontakt zu MTAS NORD:

   
Klickt auf das Bild! Klickt auf das Bild!    

© und Urheberrecht:

Die Fotos (Lichtbild/Lichtbildwerk) und Texte sind gemäß § 1 Nr. 5 und § 72 Urheberschutzgesetz geschützt und dürfen ohne Lizenz/Zustimmung nicht vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ohne unsere schriftliche Genehmigung ist es nicht gestattet, die Logos, Bilder, Texte, Berichte, Ausschnitte und Dateien der Internetseiten www.MTAS-NORD.de & www.MTAS-Bremen.de in irgendeiner Art & Weise herunterzuladen, zu speichern, zu veröffentlichen oder in sonstiger Art & Weise zu nutzen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen